Essen & Trinken

Die russische Küche ist schwer und reich an fetten Speisen. So ist das auch in Sibirien. Aber hier gibt es wunderbaren Fisch und der kommt frisch auf den Tisch. Die Einheimischen lieben Feste und so kommen regelmäßig die Familie aber auch mit Freunden zusammen. Dazu gibt es herrliche herzhafte Speisen und der russische Wodka darf auch nicht fehlen. Es wird aber auch Tee, Bier und wein getrunken. Auch der russische Sekt ist stets willkommen und fehlt auf keiner Feier.

Von Champagner bis Kaviar

Die sibirische Seele wird von zwei Umständen getrieben, von der langen Winterzeit und von einer langen Fastenzeit. Der Winter ist lang und hart. In dieser Zeit essen die Menschen ihr eingemachtes Obst und Gemüse. Hier stehen Sauerkraut, Gewürzgurken und marinierte Pilze auf dem Speisezettel. Im Sommer, der aber sehr kurz ist, kommen Obst und Gemüse auf den Tisch. Es gibt in Sibirien eine große Anzahl von wildwachsenden Krautern und Gemüsesorten, die alle wunderbar munden. Auch ist Sibirien mit einem großen Reichtum an verschiedenen Pilzsorten gesegnet. So kommen die Städter in diese herrliche Natur und können sich kostenlos bedienen.

Getreidebrei die Leibspeise

Der Getreidebrei, auch Kascha genannt erlebte in ganz Russland eine Wiedergeburt, so auch in Sibirien. Dieser Brei besteht aus Haferflocken, Buchweizengrütze, Roggenschrot oder auch aus Maisgrieß. Dabei hat jede Familie ihr eigenes Rezept. Es wird oftmals am Morgen gegessen und mit Milch, Zucker aber auch mit Sahne verfeinert. Auf dem Mittagstisch kommt eine andere Variante auf den Tisch, dieser Brei ist mit Salz und Pfeffer versehen. Auch dieser herzhafte Brei schmeckt den Menschen in Sibirien.

Altes Klischee

Oft behaupten Menschen die Russen kennen nur Wodka, Champagner und Kaviar. Das ist ein uraltes Vorurteil und das Gegenteil ist der Fall. Die sibirische Küche ist reich an Obst, Gemüse und Fisch. Es gibt viele leckere Speisen mit Weiskohl und einen frischen Salat aus Rote Beete ist eine Delikatesse. Natürlich gibt es in Sibirien auch Kaviar dieser wird aber auch nur an bestimmten Festtagen serviert.